Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Maler/Gipser in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Mit einer Dekorwand den persönlichen Wohnstil ausdrücken

Mit einer Dekorwand den persönlichen Wohnstil ausdrücken

Möchtest du deinem Zuhause einen frischen, neuen und ganz besonderen Look verleihen? Dekorwände und Wandverkleidungen sind ein echtes Highlight im Bereich des Designs und verleihen einem Raum ein ganz besonderes Ambiente. Zudem gibt es sie in den verschiedensten Stilrichtungen und Ausführungen, sodass für jeden Geschmack etwas mit dabei ist. In diesem Artikel erfährst du, wofür Dekorwände sich eignen und was du dabei beachten solltest.

Was versteht man im Bereich Wohnen unter einer Dekorwand?

Eine Dekorwand ist eine Art Wandverkleidung, die sich oftmals durch eine besondere Oberfläche auszeichnet. Sie kann aus verschiedenen Materialien wie

  • Kunststoff,
  • Aluminium oder
  • Silikon

bestehen. Eine besondere Farbe in Form eines Drucks oder Musters zeichnet eine Dekorwand ebenfalls aus. Noch viel wichtiger ist jedoch die Beschichtung: Es handelt nicht selten um eine vielschichtige Verkleidung der Wand, die beispielsweise eine antike Mauer darstellt und somit eine grosse Tiefe hat. Zudem gibt es aber auch andere Materialien, die nahezu glatt sind.

Wann eignet sich eine Dekorwand für den eigenen Haushalt?

Im Bereich Haushalt und Wohnen finden Dekorwände noch recht selten Anwendung, jedoch erweisen sie sich einer immer grösser werdenden Beliebtheit. Von öffentlichen Einrichtungen, wie beispielsweise Hotels oder gehobene Restaurants, kennen viele solche beeindruckenden Dekorwände. Jedoch sind diese keinesfalls Institutionen und Gewerben vorbehalten, denn auch im Haushalt sorgen diese Wände für ein schönes Ambiente. Beispielsweise eignen sich viele Materialien als Duschrückwand oder sie werden für Deckenverkleidungen genutzt.

Kann ich eine Dekorwand auch als Duschrückwand im Badezimmer oder in der Küche anbringen?

Ob sich eine Dekorwand als Badausstattung oder in der Küche eignet, hängt ganz vom verwendeten Material ab. Während du manche Sorten in der Küche oder gar als Duschrückwand verwenden kannst, werden andere Dekorwände nicht in Bereichen empfohlen, in denen sie in direktem Kontakt mit

  • Hitze,
  • Wasser,
  • hoher Luftfeuchtigkeit oder
  • Feuchtigkeit

kommen können. Je nach Material werden sie auch nicht für die Verwendung hinter einem Herd oder einer anderen Wärmequelle empfohlen, noch als Rückstau, da sie feuchtigkeitsdurchlässig sind. Beachte vor der Montage oder einem Umbau deshalb in jedem Fall die Anweisungen des Herstellers, um zu vermeiden, dass die Produktgarantie erlischt.

Können Dekorwände und Deckenverkleidungen übermalt werden?

In der Regel kannst du Dekorwände und Deckenverkleidungen problemlos streichen. Die meisten Platten sind jedoch vorgefertigt und einbaufertig, sodass hier keine Grundierung oder Lackierung erforderlich ist. Andere Ausführungen sind vorgefärbt oder grundiert und bereit zum Malen. Mitteldichte Faserplatten und Polyvinylchlorid sind glatte Oberflächen, die nicht grundiert, aber abgeschliffen werden müssen, damit die Farbe besser darauf haftet. Streiche zudem bei jedem Zuschnitt immer in Laufrichtung. Wer sich für seinen Haushalt eine Dekorwand anschafft, sollte diese möglichst gleich nach dem eigenen Geschmack auswählen, und zwar mit der richtigen Farbe und dem richtigen Zuschnitt. Wenn du deiner Dekorwand nach einigen Jahren jedoch einen neuen Anstrich verpassen willst, kannst du das problemlos tun.

Was muss ich beim Zuschnitt des Materials beachten?

Schneide die Platten mit denselben Techniken und Standardwerkzeugen wie beim Schneiden von Holz. Du solltest jedoch einige Dinge berücksichtigen. Verwende für optimale Ergebnisse Klingen mit einer feinen Zahnzahl, die für einen sauberen Schnitt mit Hartmetallspitzen versehen sind. Beim Schneiden von Glasfaser, die härter als Holz ist, funktioniert eine Kreissäge oder eine Tischkreissäge gut. Eine Bügelsäge tut es jedoch auch. Nimm dir Zeit und schärfe das Sägeblatt, um eine gerade Schnittlinie zu gewährleisten.

Kann ich Dekorwände auch an der Aussenseite meines Hauses befestigen?

Wandverkleidungen und Dekorwände variieren je nach Material. Sie bestehen aus

  • Holz,
  • Glasfaser,
  • MDF,
  • Hartfaserplatte,
  • PVC,
  • Kunststoff

und oft noch ganz anderen Materialien. Viele Modelle haben eine Feuchtigkeitsbewertung nur für trockene Bedingungen und sollten nicht im Freien verwendet werden. Einige PVC-Produkte sind aber feuchtigkeitsbeständig und termitenfest. Theoretisch kannst du diese auch an der Aussenseite deines Hauses verwenden. Diese Materialien können sich jedoch aufgrund von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und anderen äusseren Bedingungen ausdehnen und zusammenziehen und sollten nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Diese Faktoren solltest du vor der Montage und dem Zuschnitt berücksichtigen.

Kann ich Dekorwände auch über Tapeten oder Fliesen verlegen?

Du kannst das Dekor an allen Wänden anbringen, die sich in gutem Zustand befinden, also ebenmässig, glatt und ohne Risse sind. Wenn du jedoch eine abblätternde Tapete anbringst, solltest du zuerst einen der abziehbaren Bereiche mit einem Universalmesser schneiden. Trage beim Platzieren der Platten einen guten Klebstoff in Konstruktionsqualität auf die Rückseite der Platte auf und hefte die Platte dann mit Nägeln fest, um die sie zu halten, bis der Kleber trocken ist. Wenn du die Dekorwand unterirdisch anbringen möchtest (also im Keller oder einem anderen Raum unter der Erdoberfläche), solltest du zusätzlich eine Feuchtigkeits- oder Dampfsperre installieren, um das Material vor Feuchtigkeitsschäden zu schützen. Wenn du sie über Fliesen verlegst, musst du diese nachbearbeiten, damit sie bündig abschliessen, um Telegrafien zu vermeiden. Das meint etwa Wirbel, Linien, Muster, Unvollkommenheiten und anderes, die aufgrund eines unebenen Untergrunds auf der Oberfläche auftreten.

Der Maler-Gipser-Vergleich für die Schweiz. Finde die besten Maler/Gipser in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Kalkfarben als resistente und antibakterielle Naturfarben für eine lange Haltbarkeit

Das geeignete Anstrichmittel bestimmt die Optik und den Schutz eines Gebäudes mit. Gleiches gilt für das Streichen und die Instandhaltung von Innenräumen. Dabei sind besonders Kalkfarben ein gängiges Mittel, die sowohl als Innenfarben Pigmente enthalten als auch als reines Bindemittel dienen können. Es hat eine desinfizierende Wirkung und eignet sich besonders zur Feuchtigkeitsreduktion in Räumen und zur Vermeidung von Schimmelbildung. Die wichtigsten Fragen rund um Kalkfarben beantworten wir hier.

Acrylfarbe Wasserfest: 7 wichtige Fakten zur Verwendung im Innen- und Aussenbereich

Während die Acrylfarbe vor allem im künstlerischen Bereich bekannt ist, gewinnt sie zunehmend in der Renovierung, beim Malen und Lackieren an Beliebtheit. Grund dafür sind ihre praktischen Eigenschaften: Sie ist einfach anzubringen, trocknet schnell, überzeugt mit hoher Farbbrillanz und Widerstandsfähigkeit und arbeitet ebenso sparsam wie flächendeckend. Doch es gibt noch einen weiteren Grund für ihre Popularität: ihrer hohe Umweltfreundlichkeit. Acrylfarbe trifft genau den Nerv unserer Zeit und spiegelt das Umweltbewusstsein der heutigen Generationen perfekt wider. Du möchtest mit wasserfesten Acrylfarben arbeiten? Kein Problem: Mit unserem Ratgeber zum Thema hast du in wenigen Minuten den vollen Überblick.

Fassadenreinigungen: Methoden, Verfahren, Reinigungsmittel und mehr

Verschmutzte Gebäudefassaden sind nicht nur ein optisches Problem. Vielmehr führen Ablagerungen und Rückstände an Fassaden zu langfristigen Schäden, die sowohl das Gebäude als auch die Gesundheit der Bewohner gefährden. Dabei ist die Fassade ab einem bestimmten Punkt nicht mehr zu retten und muss komplett erneuert werden. Um diesem Umstand vorzubeugen, gilt es, die Fassade in regelmässigen Abständen professionell zu reinigen. Doch wie pflegt man eine Fassade eigentlich, welche Reinigungsmittel eignen sich und lässt sich eine Fassade auch mit einem Hochdruckreiniger von Schmutz befreien?