Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

>
Ratgeber-Übersicht
>
Natursteinfassaden: Welche Vorteile haben die Natursteinplatten gegenüber anderen Fassadenverkleidungen?

Natursteinfassaden: Welche Vorteile haben die Natursteinplatten gegenüber anderen Fassadenverkleidungen?

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Fassade zu gestalten. Manche sind ästhetischer als andere, diese sind pflegeleichter als jene, und eine ganze Menge hängt von deinen finanziellen Möglichkeiten ab. Was können Natursteine? Als natürliches Material gelten Kalkstein und Co als umweltfreundlicher und nachhaltiger Baustoff. Aber ist die Verwendung wirklich immer empfehlenswert? Was musst du bei der Planung beachten, wenn die Fassadenelemente aus Granit, Sandstein oder einem anderen Naturstein bestehen? Wie unterscheiden sich die Natursteinplatten von Kunststein? Haben sie vielleicht sogar Vorteile? Du hast Fragen – wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema Natursteinfassaden!

Was sind Natursteinplatten?

Es handelt sich hierbei um Platten in festgelegter Grösse, die aus natürlichem Gestein bestehen und im Hausbau verwendet werden. Die Platten aus natürlichem Stein sind sehr beständig und widerstandsfähig, wenn sie fachgerecht verarbeitet werden. Unter der Natursteinfassade sitzt heutzutage selbstverständlich eine Dämmschicht: Mineralwolle ist gut geeignet, aber es gibt auch andere Möglichkeiten. Natursteinplatten als Fassadenverkleidung wirken sehr edel und geben dem Gebäude eine individuelle Optik. Zahlreiche Arten von Naturstein eignen sich für Fassaden: Dunkler Schiefer kann genauso verwendet werden wie Basalt, unterschiedliche Kalksteine und Sandsteine bis hin zu edlem Marmor und Granit. Optisch ist eine Fassade mit Natursteinverkleidung immer ein Gewinn. Aber auch in Sachen Bautechnik zeichnet sich Naturstein durch ganz besondere Eigenschaften aus. Der Stein kreiert ein angenehmes Raumklima im Inneren des Gebäudes und trägt zu einer umweltverträglichen Fassadendämmung bei. Neben den traditionellen Formen der Fassadengestaltung mit Natursteinplatten siehst du häufig moderne Konstruktionen, die natürlichen Stein nutzen.

Wie unterscheiden sich Natursteine von Kunststein?

Natursteine bestehen aus natürlichem Steinmaterial, beispielsweise Granit, Schiefer, Marmor, Sandstein oder Kalkstein. Bei Kunststein handelt es sich um mineralischen Zement oder harzgebundene Werkstoffe. Die Steine werden mit Kies, Sand und Gesteinsmehl hergestellt, sie finden neben Fassadenverkleidungen auch als Fensterbänke, Treppen und Bodenbeläge Verwendung. Genau genommen besteht auch Kunststein aus Naturstein, aber eben aus klein gemahlenen Brocken von Natursteinen, die mit einem Bindemittel zusammengehalten werden. Fassadenplatten aus Kunststein sind manchmal optisch nicht von Naturstein zu unterscheiden. Aber Kunststein hat andere Eigenschaften als Naturstein. Er hat auf der Mohsschen Härteskala den Grad 7 (von 10), ist sehr resistent gegen Kratzer und Brüche sowie Risse und Verfärbungen. Zum Vergleich:

  • Granit: Härte 7
  • Marmor: Härte 3 bis 4
  • Sandstein: Härte 7
  • Kalkstein: Härte 3 bis 4

Ein Kunststein mit hoher Härte, der trotzdem wie Marmor aussieht, kann daher unter Umständen doch interessant sein.

Welche Natursteine sind für die Fassadenverkleidung geeignet?

Im Grunde genommen eignet sich jeder Naturstein, den dein Steinmetz zu geeigneten Platten verarbeiten kann, für eine Fassadenverkleidung. Allerdings soll eine Fassade nicht nur gut aussehen und natürlich sein, sondern auch lange halten. Sie bietet der darunterlegenden Bausubstanz als Verankerung Schutz vor der Witterung – ein weicher Speckstein ist also vielleicht doch nicht so gut geeignet. Und natürlich käme niemand auf die Idee, eine Fassade mit Korund zu verkleiden – der Stein ist zwar mit einer Härte von 9 auf der Mohs-Skala sehr widerstandsfähig, aber eben auch dementsprechend schwer zu bearbeiten und kostenintensiv. Granit ist das härteste Gestein, aus dem Natursteinfassaden hergestellt werden – der Stein hat die Härte 7. Kalkstein, Schiefer, Marmor und Sandstein werden ebenfalls für Fassadenverkleidungen verwendet.

Welche Vorteile haben Natursteinplatten gegenüber Kunststein?

Natursteinfassaden sind kostenintensiv, so zumindest das Vorurteil. Allerdings halten Natursteinfassaden viel länger als andere Fassadenverkleidungen, denn das harte Gestein ist sehr widerstandsfähig. Und wenn man eine Haltbarkeit von 100 Jahren oder mehr rechnet –wir kennen Schieferfassaden, die im Mittelalter erstellt wurden und immer noch im Original erhalten sind –, sieht der Preis plötzlich ganz anders aus. Denn über viele Renovierungen hinweg ist eine Natursteinfassade dann doch kostengünstig. Für Raumklima und Umwelt ist Naturstein ebenfalls günstig: Das natürliche Material sorgt für ein angenehmes Klima und kann auf verschiedene Art und Weise zur Dämmung beitragen – ganz ohne Styropor und andere moderne, aber in Sachen Umweltschutz problematische Dämmmaterialien. Im Gegensatz zu Kunststein wird Naturstein umweltschonend verarbeitet, die Entsorgung ist ebenfalls unproblematisch. Chemische Bindemittel oder andere Zusätze enthält der natürliche Stein nämlich nicht.

Wie pflege ich Fassadenplatten aus Natursteinen?

Naturstein ist beständig gegenüber Hitze und Frost. Das natürliche Material ist auch mit sehr wenig Pflege haltbar und hat tolle Eigenschaften in Sachen Wärmeisolation. Als Material für Fassaden ist Naturstein sehr robust: Beton löst sich nach etwa zehn Jahren langsam auf, weisse Betonfassaden werden grau. Naturstein sieht nach zehn Jahren immer noch gut aus. Imprägnierungen schützen eine offenporige Oberfläche vor dem Befall mit Moos, sie lassen Verschmutzungen bis hin zu Graffitis nicht eindringen. Ältere Fassaden, die Gebrauchsspuren zeigen, können abgeschliffen und neu versiegelt werden.

Wer übernimmt die Montage von Natursteinfassaden?

Die Fassadenarbeiten werden in der Regel von Firmen angeboten, die auch andere Formen von Fassaden erstellen. Betriebe, die Naturstein für den Bau verarbeiten, sind ebenfalls die richtigen Ansprechpartner.

Wo finde ich Beratung zum Thema Natursteinfassaden?

Du hast Fragen zu den verschiedenen Baustoffen, willst wissen, wie genau deine Fassadenelemente aus Naturstein aussehen, wie hoch die Kosten sind und welche Materialien genau für dich in Frage kommen? Dann wendest du dich idealerweise an steinverarbeitende Betriebe, die Natursteinfassaden im Angebot haben oder Naturstein als Baumaterial nutzen.

Das könnte dich auch interessieren

Kreidefarben – Was sie können und wie sie verwendet werden

Es gibt viele Produkte, um alte Möbel aus Holz oder ganze Wände zu streichen. Kreidefarben werden bei solchen Projekten inzwischen immer beliebter, da diese Produkte den Objekten einen individuellen Vintage-Look verleihen können. Natürlich haben sie wie alle Farben auch ihre Schwächen. Was Kreidefarben eigentlich sind, wo sie Anwendung finden und was du dabei beachten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Holzfaserplatten – Eigenschaften und Verwendung des natürlichen Dämmstoffs

Nachdem seit den 1950ern künstliche Dämmstoffe immer stärker im Kurs standen, die dank der wachsenden technischen Möglichkeiten auch immer besser wurden, besinnt man sich seit einigen Jahren wieder verstärkt auf das, was die Natur zu bieten hat. Nicht nur Allergiker und Menschen, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben, greifen auf Holz, Kokos oder Hanf zurück, ökologisch nachhaltige Baustoffe werden auch sonst immer beliebter. Das hat mindestens zwei gute Gründe: Zum einen sind sie gut für unsere Umwelt, zum anderen ist auch die positive Wirkung natürlicher Baustoffe auf den Menschen erwiesen.

Latexfarben: Wandfarben mit ganz besonderen Eigenschaften

Ein neuer Anstrich repariert nicht nur Schäden an den Wänden, sondern verleiht Räumen auch ein frisches Aussehen. Die Wahl der passenden Wandfarbe stellt Kunden jedoch oftmals vor ein Problem: Neben der Auswahl der richtigen Grundierungen gilt es zu entscheiden, welche Farben oder Lacke sich am besten für die persönlichen Anforderungen eignen. Latexfarben sind die optimale Wahl für Wände, die starken Belastungen ausgesetzt sind. Dabei lassen sich Wände, die mit Latexfarbe gestrichen wurden, einfach mit Wasser oder einem Schwamm reinigen. Doch was sind Latexfarben, für welche Räume eignen sie sich und was gilt es beim Arbeiten mit Latexfarben zu beachten?

Brandabschottungen für einen effektiven Brandschutz

Brandabschottungen sind eine wichtige Massnahme, um das Gebäude gegen Feuer und Rauch zu schützen. Sie findet im baulichen Brandschutz Anwendung. Die einzelnen Massnahmen haben die Aufgabe, im Falle eines Brandes die Ausbreitung des Feuers und die Schäden auf einen kleinen Raum zu begrenzen – im besten Fall so klein wie möglich, bis die Feuerwehr eintrifft und die Feuer kontrolliert löscht. Alles zum Thema Brandabschottungen haben wir dir hier zusammengestellt.

Lehmplatten – eine jahrtausendealte Bautechnik feiert ihr Comeback

Wer noch vor zwanzig Jahren sein Haus in Lehmbauweise gestalten wollte, galt als unverbesserlicher Öko-Spinner. Wenig ansehnlich und einheitlich braun – kaum jemand hatte Interesse an so einem vermeintlich unattraktiven Haus. Doch mittlerweile hat der Trend zu Nachhaltigkeit und traditionellen Baumethoden eine Zeitenwende eingeläutet. Auf diesen Zug sind glücklicherweise die Anbieter von Lehmbau-Materialien längst aufgesprungen. Was viele nicht wissen: Die Verarbeitung von Lehmbauplatten ist auch im Trockenbau möglich. Neuartige Arten von Lehmputz sorgen überdies für eine moderne Optik. Dass baubiologisch hochwertige Häuser ihr Schmuddel-Image schon lange verloren haben, und warum das so ist: Wir verraten es dir im folgenden Artikel.

Naturtapete: Kork, Bambus und Gras für ein behagliches Wohnambiente

Du möchtest dein Zuhause ganz individuell gestalten? Dann solltest du dich für Naturtapeten an den Wänden entscheiden, denn diese vermitteln sofort ein gemütliches Flair. Vor allem zum angesagten Landhausstil passt diese Art der Tapete im ansprechenden Design gut. In Verbindung mit Holzmöbeln kommt Naturtapete besonders gut zur Geltung. Die Produkte sind in ganz unterschiedlichen Varianten, wahlweise mit oder ohne Struktur, erhältlich. Eines aber haben sie alle gemeinsam: Sie sind eine traumhafte Deko und vermitteln dank ihrer zurückhaltenden Farben ein entspanntes Wohngefühl. Alles über die Naturtapete erfährst du hier.